Landespolitische Unterstützung für den A1-Lückenschluss

27. September 2016

Hier findet ihr meine Pressemitteilung zum Parteitag der NRWSPD in Bochum:

ramers-und-kraft

Kreis Euskirchen. Die nordrhein-westfälische SPD hat sich klar für einen raschen Lückenschluss der Autobahn 1 im Kreis Euskirchen ausgesprochen. Die Planungen sollten zügig erfolgen und die Teilabschnitte Blankenheim-Lommersdorf und Lommersdorf-Kelberg in zeitlich geringem Abstand voneinander fertig gestellt werden. Die SPD im Kreis Euskirchen hatte einen entsprechenden Antrag an den Landesparteitag gestellt. Auch im Bereich Bildungspolitik hatte der Kreisverband Euskirchen Impulse an die Landespartei gegeben: „An den Gymnasien in NRW wird die zehnte Klasse wieder eingeführt werden. Das G8-Modell hat ein Ende. Auch werden offene Ganztagsschulen unterstützt. Künftig soll es dort mehr Plätze geben“ so Markus Ramers, Vorsitzender der SPD im Kreis Euskirchen und Landtagskandidat. „Sehr gefreut hat es mich, dass unsere Landesvorsitzende Hannelore Kraft in ihrer Rede  die gute Integrationsarbeit im Kreis Euskirchen gelobt hat. Dieses Lob kann ich nur unterstreichen“ hob Ramers weiter hervor. Bei einem kurzen Treffen zwischen Kraft und Ramers am Rande des Parteitages wünschte die Landesvorsitzende ihm viel Erfolg für seine Kandidatur zur Landtagswahl im Mai 2017. Hannelore Kraft selbst erhielt vom Landesparteitag in Bochum große Unterstützung. Mit 98,5% bestätigten die Delegierten Hannelore Kraft im Amt der Landesvorsitzenden. „Das ist ein eindrucksvolles und sehr verdientes Resultat“ freute sich Markus Ramers. „Damit wird die SPD gestärkt in den Landtagswahlkampf ziehen. Wir setzen auf die Richtige!“ so Ramers abschließend.